Neuorientierung oder Rückschritt? Soziale Sicherheit
Mittwoch, 18. September 2019, 18:00 - 20:00

Neuorientierung oder Rückschritt?
Soziale Sicherheit in Italien, Österreich, der Europäischen Union

Die Ausgestaltung sozialer Sicherheit ist als zentrales Politikfeld zurück auf der politischen Agenda.

Neue „BürgerInnen-Mindestsicherung“ in Italien – „Reddito di cittadinanza“ -, „Sozialhilfe neu“ in Österreich,
Reformüberlegungen – bzw. Versuche betreffend die Grundsicherungssysteme etlicher EU-Länder:

 

Im Rahmen dieser Veranstaltung ist Gelegenheit, sich über aktuelle Reformen in Italien und Österreich zu informieren,
sowie mehr über europäische Tendenzen in der Sozialpolitik zu erfahren.

Sehen wir ausschließlich Rückschritte? Sind Neuorientierungen zu sehen?
Spielt die Perspektive des Bedingungslosen Grundeinkommens eine – konstruktive – Rolle?

Mit:

Karin Heitzmann, Sozioökonomin an der Wirtschaftsuniversität Wien, Leiterin des Instituts Economics of Inequality

Josef Kusstatscher, ehem. Abgeordneter im Europäischen Parlament für die italienischen Grünen, BIN Italia_ Basis Income Network Italia

Margit Appel, Netzwerk Grundeinkommen und sozialer Zusammenhalt – BIEN Austria (Moderation)

 

Mittwoch, 18.September 2019, 18.00 – 20.00 Uhr

Ort: Katholische Sozialakademie Österreichs,

1010 Wien, Schottenring 35/ Dachgeschoß

 Keine Anmeldung erforderlich!

 

Eine Veranstaltung im Rahmen der 12.Internationalen Woche des Grundeinkommens 16. – 22.September 2019

Gesamtprogramm der Woche des Grundeinkommens auf www.pro-grundeinkommen.at und www.woche-des-grundeinkommens.eu

Ort 1010 Wien, Schottenring 35/ Dachgeschoß
Keine Anmeldung erforderlich!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen