Home

zero crash

ZERO CRASH
ab September österreichweit im Kino
Eine Satire über das Geldsystem, ein aufmüpfiger Film, der gewitzt das Welt-Retten
Außerirdischen überlässt und dabei fröhlich und respektlos mit Genregrenzen spielt.
„ZERO CRASH – das ist der ultimative Finanzmarkt-Crash. Alles geht auf null. Das ganze elektronische Geld wird gelöscht, alle Guthaben und damit auch alle Schulden. Ein totaler Schuldenschnitt sozusagen. Ein Reset. Vordergründig eine Katastrophe, aber eben auch die Chance für einen Neuanfang. Der Film erzählt, wie es dazu kommt."

NEWS: Diskussion zu den jeweiligen Premierenabenden:

Ein Grundeinkommen weltweit für alle, wäre das sinnvoll und wie könnte es erreicht werden?
mit Regisseur Andi Haller und folgenden Gästen - soweit schon fixiert -

Mo.19.09. LINZ - Movimento - 20:00 Judith Vorbach, Ökonomin, AK OÖ
Roland Atzmüller, Politikwissenschaftler, Institut für Soziologie, Johannes Kepler Universität, Linz
Stephan Pühringer, Ökonom, Forschungsinstitut für die Gesamtanalyse der Wirtschaft, Johannes Kepler Universität, Linz
Moderation: Martin Wassermair, Politikredakteur Dorf TV

Di.20.09. GRAZ - KIZ RoyalKino - 18:00 Tobias Krall, Ökonom
Moderation: David Horvath, Südwind Steiermark

Mi.21.09. ST. PÖLTEN - Cinema Paradiso - 20:00 Marcel Jira, Ökonom
Moderation: Rosa von Suess, FH St.Pölten, Medien u. Digitale Technologien

Do.22.09. WIEN - Burg Kino - 20:00 Johanna Riegler, Kulturanthropologin
Michael Soder, Ökonom, Institute for Ecological Economics an der Wirtschaftsuniversität Wien
Moderation: Renata Schmidtkunz, ORF

Mi.28.09. SALZBURG - Das Kino - 20:20 Michaela Schmidt, Ökonomin, AK Salzburg
Stefan Wally, Politikwissenschaftler, Robert Jungk Bibliothek für Zukunftsfragen
Stefan Bogner, Politwissenschaftler, AK Salzburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen